Die TD-Plattform bietet aus dem Programmfeld „Arbeitsmarktintegration“ neben dem „TD – Career Day“ und einer bundesweiten Seminarreihe an Hochschulen zusätzlich noch Informationsveranstaltungen zu Themen der Arbeitsmarktintegration, Benachteiligung und Lösungswege.

Hierzu lud das Jobcenter Essen zu einem Vortrag mit arbeitsuchenden Hochschulabsolventen mit Migrationshintergrund aus Essen, um ihnen neben den Regelangeboten des Jobcenters bzw. der Agentur für Arbeit zusätzliche Informationen und Hinweise zu geben, um in den Arbeitsmarkt einzusteigen.

Der Vortrag ist in folgende drei Teile gegliedert:
1. Vorstellung der TD-Plattform
2. Struktur des Arbeitsmarktes (Arbeitgeber, Bewerber*innen, Wirtschaftsentwicklung)
3. Lösungswege (Bewerbungen, Bewerbungsgespräch, Bewerbungsmappe, digitale Präsenz, Auslandserfahrung / Praktika, Mobilitätsbereitschaft, Suche nach Arbeitgebern, Netzwerkarbeit) und wird im Anschluss durch eine Gesprächsrunde in der Gruppe und / oder individuell abgerundet.

Die TD-Plattform bietet zusätzlich außerhalb ihrer Veranstaltungen noch für ihre Mitglieder die Möglichkeit der Einzelberatung und Betreuung. Wir freuen uns, unsere ehrenamtlichen Dienstleistungen auch für andere Organisationen und Institutionen anzubieten.

 

Auslandsstudium und Netzwerkarbeit als Erfolgsfaktoren für den Arbeitsmarkteinstieg

Ein Hochschulstudium bietet lange noch keine Eintrittskarte für den Arbeitsmarkt – auf Zusatzqualifikationen wie soziales Engagement, Auslandsstudium oder Erfahrungen etwa durch berufsbezogene Teilzeitjobs legen Personalentscheider großen Wert. Gerade Bewerber*innen mit Migrationshintergrund sind stärker von Benachteiligungen beim Zugang in den Arbeitsmarkt betroffen.

So liegt der Arbeitslosenanteil von türkischstämmigen Hochschulabsolventen über vier Mal höher als im Bundesdurchschnitt. Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe wie etwa geringes Sozialkapital (nur ein Hochschulzeugnis reicht nicht aus, Personalentscheider legen viel Wert auf soziale Kompetenzen, Auslandsstudium, usw.), Konzentration auf bestimmte (attraktive) Unternehmen in Ballungszentren und Personalpolitik der Unternehmen, in denen Migranten eher benachteiligt werden.

Deshalb bieten wir unter der Leitung von Gamze Şimşek im Programmfeld „Arbeitsmarktintegration“ Maßnahmen zur Senkung der höheren Arbeitslosigkeit und zur Stärkung des Sozialkapitals an. Eine davon sind bundesweite Kooperationsveranstaltungen mit unserem Partner IEC Online GmbH zu „Erfolgsfaktoren beim Arbeitsmarkteinstieg“ mit den beiden Themenschwerpunkten „Auslandsstudium und Ehrenamt“. An bundesweiten Hochschulen bieten wir Studierenden gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Seminare zu Themen wie Arbeitsmarktentwicklung für Hochschulabsolventen und erfolgreicher Arbeitsmarktzugang trotz Benachteiligungen an. Anschließend stellen wir mögliche Lösungsstrategien wie Netzwerkarbeit im Ehrenamt für die persönliche und berufliche Entwicklung sowie Vorteile eines Auslandsstudiums mit einer Expertin vor.

Kostenlos von IEC zum Auslandsstudium beraten lassen

www.ieconline.de