Dem Beirat der TD-Plattform gehören folgende Persönlichkeiten an:

 

Kemal Sahin

(CEO Şahinler Holding, Beiratspräsident)

„…Die TD-Plattform wird (…) junge Deutsch-Türken noch stärker zusammenführen und sie mit verschiedenen Aktivitäten motivieren, sich auf die Herausforderungen und Chancen der Zukunft vorzubereiten und damit einen weiteren Beitrag zur Integration der jungen Menschen zu leisten.“

 

 

Prof. Dr. Désirée Kamm

(Hochschule Bremen, TD-WIN, 1. Beiratsvizepräsidentin)

„Vorbilder sind die beste Integration: Gerade ca. 34.000 Studenten türkischer Herkunft sind Beispiele für eine gelungene Integration in Deutschland. (…) Aufgabe der Plattform muss es sein, dies allen in der Bundesrepublik lebenden türkischen Bürgern nahe zu bringen.“

 

 

Prof. Dr. Peter Waldow

(Professor für Elektrotechnik an der Universität Duisburg-Essen, 2. Beiratsvizepräsident)

„Nur durch erstklassige Ausbildung unserer Jugend wird unser Land zukünftig seine Rolle in der Welt behalten können. Beim Wettlauf um die besten Köpfe müssen wir die Potenziale unserer Migranten in allen Lebensbereichen nutzen und fördern, für mich ein Herzensanliegen!“

 

Weitere Beiratsmitglieder:

 

Armin Laschet

(Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Vorsitzender der CDU NRW)

„Wir brauchen noch mehr solcher Vorbilder. Deutschland ist auf interkulturelle Experten und auf Migration angewiesen“

 

 

Prof. Dr. Rita Süssmuth

(Bundestagspräsidentin a.D.)

“Für Diejenigen in unserem Land, die unbelehrbar gegen
die angeblich nicht-integrationswilligen Türken polemisieren, sind Sie, liebe Absolventinnen und Absolventen, Vorbilder und Leuchttürme der erfolgreichen Integration in Deutschland.”

 

 

Volkan Baran

(Mitglied des Landtages NRW (SPD))

In der TD-Plattform engagieren ehrenamtlich sich junge Menschen, die sich für eine plurale Gesellschaft einsetzen und damit unsere Zukunft mitgestalten möchten. Ihre Projekte zur Förderung der Bildung unter sozial Benachteiligten, des Arbeitsmarkteinstiegs und ganz besonders der politischen Beteiligung sind Schlüsselbereiche, die ich gerne unterstütze.

 

 

Serap Güler

(Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration MdL a.D. CDU, NRW Landtag )

„Junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sind eine große Chance für unser Land. Wir brauchen sie und sie brauchen uns!“

 

 

 

 

 

 

Mario Ohoven

(Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW))

„Studierende und Akademiker mit türkischen Wurzeln sind ein Riesengewinn für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Sie bilden interkulturelle Brücken zu unserem Partnerland Türkei. Gerade mittelständische Unternehmen können die TD-Plattform nutzen, um sich zu vernetzen und Fachkräfte zu gewinnen.“

 

 

Cem Özdemir

(Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Mitglied des Deutschen Bundestages)

“Bildungspolitik muss gerade auch die Chancen von Migranten- und Arbeiterkindern auf ein Studium verbessern. Wichtig sind aber auch Vorbilder, die ihre Erfahrungen an junge Studierende weitergeben und sie während des Studiums motivieren, auch in einer schwierigen Phase durchzuhalten. Ebenso wichtig sind der Aufbau von sozialen Netzwerken und so genanntem kulturellen Kapital. Hier leistet die TD-Plattform wichtige Arbeit.”

 

 

 

Prof. Recep Keskin

(Beiratsvorsitzender ATIAD e.V.)

“Hunderte von deutsch-türkischen Jugendlichen brechen jedes Jahr ihre Berufsausbildung ab und verlassen die Schule ohne Abschluss. Sie sind unsere Zukunft, deswegen müssen wir sie auf ihrem Bildungsweg mit allen Mitteln tatkräftig unterstützen. Wir müssen bei den Bildungsprojekten zusammenarbeiten; die Probleme betreffen nicht nur die Deutschen, sondern auch uns, die türkische Gemeinde.”

 

 

 

Hayati Önel

(Geschäftsführer Önel Verlag)

“Wir wollen doch unseren Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung leisten”

 

 

 

 

Filiz Elüstü

(Interkulturelles Bildungs- und Projektmanagement)

„TD-Plattform ist die Basis für eine erfolgreiche und gelungene Integration der jungen türkischen Studenten und Akademiker in der transkulturellen Gesellschaft. Sie ist ein wichtiger Meilenstein für die Erreichung der Chancengleichheit der MigrantInnen in Deutschland.“

 

 

 

 

Gül Keskiner

(Unternehmerin, Inhaber)

 

 

 

 

 

 

 

 

Baha Güngör

(ehem. Leiter der türkischen Redaktion der Deutschen Welle) 

„Die TD-Plattform ist ein sehr wichtiger Leuchtturm für die künftigen Führungskräfte aus beiden Kulturkreisen, damit sie auf dem Weg zu gemeinsamen Erfolgen in Wirtschaft und Gesellschaft die Klippen der Ewiggestrigen rechtzeitig erkennen und umschiffen können.“

 

 

 

 

 

 

Caner Aver

(Programleiter Hochschule und Migration in der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung)

„Die TD-Plattform ist als überparteiliche zivilgesellschaftliche Organisation ein wichtiger Akteur im gesellschaftlichen Transformationsprozess, indem sie Projekte und Maßnahmen in Bereichen wie Bildung, Arbeitsmarkt und Politik herkunftsübergreifend für junge Menschen anbietet und sich als Brücke zwischen den Intuitionen und der Gesellschaft einbringt.“

 

 

 

Remzi Kaplan

(Vorsitzender der TDU Berlin-Brandenburg e. V.)

Remzi Kaplan ist Gesellschafter und Geschäftsführer der «Kap-Lan Dönerproduktion GmbH» ist seit Juni 2007 Vorsitzender der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung (TDU) Berlin Brandenburg, Vorsitzender des Vereins türkischer Dönerhersteller in Europa (ATDID). Er war von 2006 bis 2007 auch der 1. Vorsitzende des Fußballvereins Türkiyemspor Berlin.

 

Dr.Ahmet Lokurlu

(Wissenschaftler und Gründer der Solitem GmbH)

Unternehmensgründer der Solitem GmbH in Aachen. Eine von ihm entwickelte Möglichkeit, Sonnenenergie in Kälte umzuwandeln, erhielt weltweite Aufmerksamkeit und wurde vielfach geehrt. Dr. Lokurlu ist auch gleichzeitig Vorstandsmitglied der TEMA Stiftung Deutschland.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aydan Özoguz

(Deutscher Bundestag [Mitglied, SPD], Staatsministerin)